Was Sie immer schon wissen wollten

Sie haben grundsätzliche Fragen zu FreshDetect? Vielleicht steht die Antwort ja hier in den FAQs.

Zum Gerät allgemein

Unser Handmessgerät ist das freshdetect BFD-100. Mit diesem Gerät können Sie die Keimzahlbelastung von frischem Fleisch messen. Das Gerät ist seit Sommer 2017 auf dem Markt, wurde aber bereits seit 2016 zusammen mit qualitätsorientierten Unternehmen in der Fleischindustrie in Testreihen erprobt. Zurzeit stehen bereits Software-Datensätze für verschiedene Fleischstücke zur Verfügung. Weitere Datensätze zur GKZ-Bestimmung sind in Vorbereitung. Wir arbeiten außerdem aktuell an einer Messung durch transparente Verpackungen (MAP, Vakuum) hindurch.

Wenn Sie Interesse an dem Produkt haben oder mit uns weitere Anwendungsmöglichkeiten innerhalb Ihres Betriebs diskutieren möchten, können Sie hier Ihre Kontaktdaten hinterlassen. Wir werden dann schnellstmöglich auf Sie zukommen. Oder sie kontaktieren uns telefonisch unter +49 (0)89 324 939 225.

Aktuell sind Messungen auf folgenden Teilstücken möglich:

Bezeichnung Messbereich Status
Schweinelachs frisch 102 – 106 freigegeben
Hackfleisch Rind frisch 103 – 109
Hackfleisch Schwein frisch
Hackfleisch gemischt frisch
Hackfleisch MAP
Oberschale Schwein gevliest frisch 102 – 108 freigegeben
Unterschale Schwein gevliest frisch 102 – 108 freigegeben
Hühnchen Brust ohne Haut frisch 102 – 108 freigegeben

Wir arbeiten zurzeit an weiteren Softwaredatensätzen für andere Fleischsorten wie Rind oder Geflügel. Auch Messungen auf gefrorenem oder bereits verarbeitetem und gewürztem Fleisch sind denkbar. Hierzu führen wir bereits erste Gespräche mit Interessenten, um die genauen Anforderungen zu spezifizieren und einzugrenzen.

Aktuell sind nur Kalibrationsdatensätze zur Messung auf Frischfleisch geplant.  Eine Erweiterung auf andere Messobjekte ist aber theoretisch möglich. Bei Interesse diskutieren wir gerne, ob und wie Ihre spezifische Fragestellung mit dem freshdetect BFD-100 abgedeckt werden kann und ob sich ein gemeinsames Entwicklungsprojekt realisieren lässt.

Das Messgerät BFD-100 misst die Gesamtkeimzahl auf frischem Fleisch. Damit ist eine Messgenauigkeit vergleichbar mit der klassischen Mikrobiologie erzielbar. Zusätzlich kann mit dem BFD-100 auch die Temperatur über einen integrierten IR-Temperatursensor gemessen werden. Eine Bestimmung der Fleischfarbe ist vorgesehen, aber aktuell noch nicht implementiert.

Das Messgerät ermittelt die mikrobiologische Belastung von Fleisch mittels Fluoreszenzspektroskopie. Für die verschiedenen Teilstücke sind individuelle Kalibrationsdatensätze notwendig. Diese werden mittels statistischer Methoden aus den gemessenen Fluoreszenzspektren und zusätzlich durch klassische Laboruntersuchungen generiert. Das daraus entstandene Vorhersagemodell ermöglicht dann eine Bestimmung der Keimzahl im Gerät direkt vor Ort.

Die Messung kann direkt vor Ort zum Beispiel bei der Fleischverarbeitung oder im Wareneingang oder -ausgang erfolgen. Das Handmessgerät BFD-100 wird mit dem Messkopf direkt auf das Fleischstück – später auch auf die Verpackungsfolie – gehalten. Der Messvorgang dauert weniger als 5 Sekunden. Danach wird das Ergebnis auf dem Display angezeigt. Zusätzlich ertönt ein akustisches Signal, sobald die Messung abgeschlossen ist. Mit einer Akku-Ladung können bis zu 2.000 Messwerte gemessen und auf dem Gerät gespeichert werden. Die Messwerte können jederzeit über die mitgelieferte Software auf einen handelsüblichen PC mit Windows übertragen werden. Die Messdaten (Mess ID, Keimzahl, Tag und Zeitpunkt der Messung) können beispielsweise in Excel einfach weiterverwendet werden.

Eine spezielle Ausbildung zur Anwendung des freshdetect BFD-100 ist nicht erforderlich. Anhand der mitgelieferten Produktbeschreibung ist eine Anwendung typischerweise innerhalb einiger Minuten problemlos möglich.

Achtung: Das Gerät BFD-100 emittiert vorne am Messkopf über Laserdioden eine sichtbare Laserstrahlung der Klasse 3R im Wellenlängenbereich von 405nm. Beraten Sie sich daher vor Verwendung des Geräts mit ihrem Laserschutzbeauftragten. Blicken Sie nie direkt in den Strahlengang. Der Messkopf ist die einzige Öffnung, an der Laserstrahlung austritt. Das Gerät ist ansonsten verschlossen und enthält keine vom Benutzer einzustellenden oder zu wartenden Teile.

Die Funktionalität des Gerätes muss täglich überprüft werden. Die Funktionsprüfung kann anhand der mitgelieferten Reflexions- und Fluoreszenzstandards vom Anwender selbst durchgeführt werden und dauert erfahrungsgemäß weniger als 5 Minuten. Das erforderliche Zubehör zur Durchführung der Kalibration ist im Lieferumfang enthalten.

Zudem empfehlen wir eine jährliche Wartung des Gerätes bei der FreshDetect GmbH. Dazu müssen Sie Ihr Gerät einschicken. Falls Sie für diesen Zeitraum ein Ersatzgerät benötigen, sprechen Sie uns bitte dazu an.

Das Handmessgerät freshdetect BFD-100 ist zur Anwendung auf Fleisch im Temperaturbereich von 2° bis 10°C kalibriert. Das Gerät selbst kann in einem Temperaturbereich zwischen -10°C und 30°C gelagert werden, sollte aber immer für mindestens 30 Minuten vor Beginn einer Messung im Temperaturbereich des Messortes aufbewahrt werden.

Im Zuge der Entwicklung des freshdetect BFD-100 wurden bereits zahlreiche Messreihen gemeinsam mit dem Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim (ATB) und den Universitäten Bonn und Bayreuth durchgeführt. Diese zeigen eine gute Korrelation der Ergebnisse des Messgeräts im Vergleich zu klassischen Spatelmethoden nach §64 LFBG.Im Zuge der Entwicklung des freshdetect BFD-100 wurden bereits zahlreiche Messreihen gemeinsam mit dem Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim (ATB) und den Universitäten Bonn und Bayreuth durchgeführt. Diese zeigen eine gute Korrelation der Ergebnisse des Messgeräts im Vergleich zu klassischen Spatelmethoden nach §64 LFBG.

Eine Messung dauert etwa 3 bis 5 Sekunden. Das Messergebnis wird unmittelbar nach der Beendigung der Messung auf dem Display angezeigt und wird im Gerät abgespeichert.

Als Messergebnisse werden die Gesamtkeimzahl (GKZ), Temperatur sowie Datum und Uhrzeit der Messung und ein durchlaufender Zähler für jede Messung ausgegeben und gespeichert. Die Daten werden zuerst auf dem Messgerät im internen Speicher abgelegt. Eine Speicherung von bis zu 2.000 Messwerten ist möglich. Die Daten können über USB-Kabel auf den PC übertragen werden.

Das freshdetect BFD-100 ist das erste mobile Handmessgerät, das einfach, präzise und sekundenschnell die mikrobiologische Güte von Frischfleisch überprüfen kann und die Gesamtkeimzahl ermittelt. Da das freshdetect BFD-100 nicht-invasiv arbeitet, können wesentlich häufiger Messungen durchgeführt werden, ohne die Ware dabei zu beschädigen. Da das Messergebnis bereits nach Sekunden zur Verfügung steht, können sofort Entscheidungen (z.B. Verweigerung der Annahme verdorbener Ware) oder Maßnahmen (z.B. zur Verbesserung der Hygiene im Verarbeitungsprozess) getroffen werden. Da fast keine laufenden Verbrauchskosten bei der Nutzung des freshdetect BFD-100 entstehen und die Anwendung sehr einfach ist, können nun erstmals nahezu unbegrenzt und überall – auch spontan – Untersuchungen und Kontrollen durchgeführt werden. Dadurch lassen sich Kosten sparen (Vermeidung von Rückrufaktionen, Verweigerung der Annahme verdorbener Ware) und die Qualität der Produkte steigern.

Softwaredatensätze stehen zurzeit zur GKZ-Bestimmung für verschiedene Hackfleischprodukte sowie für gängige Schweine-Frischfleisch-Produkte zur Verfügung. Ziel ist es, die GKZ von vakuumverpacktem und MAP-verpacktem Fleisch zerstörungsfrei auch durch die Verpackung hindurch zu messen.

Die Vorderseite des Messkopfes dient der Messung in direktem Kontakt zum Fleischstück. Zur Vermeidung einer Kreuzkontamination durch Verschleppung der Keime von einem Messpunkt zum anderen, sollte der Messkopf nach jeder Messung mit einem handelsüblichen Ethanol-basierten Reinigungstuch abgewischt werden. Auch das Handmessgerät freshdetect BFD-100 kann damit leicht gereinigt werden.

ROI / Betriebskosten

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen rund um das Produkt an die FreshDetect GmbH unter  oder über unser Anfrageformular.

Der Lieferumfang des Handmessgeräts freshdetect BFD-100 beinhaltet das Messgerät, einen Tragekoffer, Analyse- und Auswertesoftware, ein Funktionstest-Kit, ein Ladegerät und eine Schutzbrille.

Wenden Sie sich dazu bitte an die FreshDetect GmbH unter oder über unser Anfrageformular.

Die Untersuchung einer Fleischprobe im Messlabor kann bis zu 20€/Probe betragen. Dazu kommen noch der Aufwand für die Probenahme und Transport (ca. 15 €/Probe). Wenn mit dem BFD-100 nur 15 Messungen pro Tag durchgeführt werden, amortisiert sich die Anschaffung des Gerätes bereits nach weniger als einem Monat.

Viel wichtiger als die Kosten pro Test ist allerdings die Geschwindigkeit. Mit dem BFD-100 ist es erstmals möglich, in Echtzeit – also ohne langes Warten – direkt am betrachteten Fleischstück die GKZ zu bestimmen. Dies eröffnet völlig neue Möglichkeiten zur Qualitätskontrolle und Verbesserung der Hygiene im Schlacht- und Verarbeitungsprozess.

Ziel ist es, das Handmessgerät freshdetect BFD-100 als nach EN ISO 16140 zugelassene Methode zu zertifizieren. Aktuell ist es aber nicht möglich, die in §64 LFGB (Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch) festgeschriebenen Verfahren zur mikrobiologischen Untersuchung und die dafür erforderlichen Probenahmen gemäß EN ISO 17604:2015 dadurch zu ersetzen.

Der Schnelltest durch das BFD-100 bietet primär eine neue Möglichkeit zur schnellen, unkomplizierten und exakten Messung der Gesamtkeimzahl und damit zur Verbesserung der betrieblichen Eigenkontrolle in der Schlachtung sowie generell im Fleischverarbeitungsprozess. Das Handmessgerät freshdetect BFD-100 ermöglicht zusätzlich eine verzögerungsfreie Qualitätskontrolle im Wareneingangs- und Warenausgangsbereich.

Da es sich bei der Messung mit dem freshdetect BFD-100 um eine noch nicht nach §64 LFGB (Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch) zugelassene Methode handelt, ist die Frage der Rechtssicherheit schwierig zu beantworten. Wichtig ist hierbei die Würdigung der Messergebnisse durch das Gericht und die Frage, ob die Methode eine verlässliche Bestimmung für die GKZ liefert. Die grundsätzliche Eignung der Methode zu Bestimmung der Gesamtkeimzahl auf rohem Fleisch wurde bereits durch verschiedene wissenschaftliche Veröffentlichungen demonstriert. Zusätzlich sind Gutachten zur Verwendung der jeweiligen Kalibrationsdatensätze durch akkreditierte, unabhängige Labore der Lebensmittelanalytik in Arbeit. Aktuell arbeiten wir auch gemeinsam mit einer namhaften Kanzlei des Lebensmittelrechts an einem rechtlichen Gutachten zur Verwendung unserer Messergebnisse im Rahmen der betrieblichen Eigenkontrolle.

Im Betrieb entstehen nur minimale laufende Kosten. Für die Messung benötigt das BFD-100 Serienmodell, abgesehen von Mitteln zur Reinigung zwischen den Messungen, keine Verbrauchsmaterialien. Für die Reinigung lassen sich gängige Ethanol-basierte Reinigungstücher verwenden. Durch den integrierten Li-Ionen-Akku kann das Gerät auch über mehrere Stunden vom Stromnetz unabhängig betrieben werden. Der regelmäßig erforderliche Funktionstest benötigt ebenfalls keine zusätzlichen Verbrauchsmittel. Reflexions- und Fluoreszenzstandards sind im Lieferumfang enthalten. Sporadisch werden evtl. Software-Updates durchgeführt. Es empfiehlt sich, eine jährliche Wartung inklusive Akkutausch und Softwareupdate durchführen zu lassen.

Einmal jährlich wird das Gerät für Akkutausch, Software-Update und Wartung zu FreshDetect eingeschickt. Der Messkopf sollte vor jeder Messung, das gesamte Handgerät mindestens einmal pro Tag mit handelsüblichen Ethanol-getränkten Reinigungstüchern abgewischt werden. Ein Funktionstest sollte immer einmal am Messtag vor Beginn der Messungen durchgeführt werden. Der Funktionstest dauert typischerweise weniger als 1 Minute und kann vom Anwender selbst durchgeführt werden.

Vertrieb/Service

Das freshdetect BFD-100 kann derzeit nur direkt bei der FreshDetect GmbH, aber in Zukunft auch bei auf unserer Internetseite ausgewiesenen Verkaufsstellen, erworben werden. Bitte kontaktieren Sie uns über oder rufen Sie uns an unter +49 (0)89 324 939 225.

Service und Wartung bietet Ihnen die FreshDetect GmbH. Erreichbar sind wir über unsere Service-Adresse .

Mehrere führende Fleischverarbeitungsunternehmen haben das Messgerät freshdetect BFD-100 bereits gekauft. Einen Überblick über unsere Referenzkunden und Partner finden Sie auf unserer Webseite.

Das Handmessgerät BFD-100 wird von der FreshDetect GmbH entwickelt, in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel (BLE), der Universität Bayreuth und Partnern in der freien Wirtschaft.

Die Kernkomponenten des freshdetect BFD-100 werden von ausgewählten deutschen Fachunternehmen geliefert, die den hohen Qualitätsansprüchen der FreshDetect GmbH entsprechen. Der Zusammenbau erfolgt bei unserem Partnerunternehmen in Süddeutschland. Dies ermöglicht es uns, Produkte durchgängig in konstant hoher Qualität herzustellen und gleichzeitig kurze Lieferzeiten beim Erwerb von Neuprodukten, dem Austausch von Komponenten und der Reparatur zu gewährleisten.

Wurde Ihre Frage immer noch nicht beantwortet? Dann kontaktieren Sie uns doch einfach. Wir helfen Ihnen gerne weiter.