Einsatzbereiche

Prozesschritt

Schlachten & Zerlegen

Im Prozessschritt der Schlachtung und Zerlegung sind einige qualitätsrelevante Aspekte zu beachten. Dazu gehören die erforderlichen Kontrollen gemäß EG VO 2073, 852, 853 und 854. Diese betreffen die Arbeitsweise, Flächen, Gegenstände, Hände und Schlachtkörper. Hier wird unter anderem eine Temperaturmessung mit Stichthermometer eingesetzt. Auch das Risiko beispielsweise von Fäkalkontaminationen ist in diesem Schritt zu prüfen und zu reduzieren.

Relevanter Aspekt in Bezug auf die Qualität
  • Erforderliche Kontrollen gemäß EG VO 2073, 852, 853, 854
  • Arbeitsweise, Flächen, Werkzeuge, Hände, Schlachtkörper
  • Temperaturmessung

!! Risiko von Fäkalkontaminationen

Anwendung von BFD-100
  • Sekundenschnelle Bestimmung der GKZ
  • Rückschlüsse über Hygiene-zustände im Prozess
  • Unterstützung vorhandener Hygieneuntersuchungen und Hilfe für Betriebsentscheidungen
Prozesschritt

Warenausgang

Beim Warenausgang sind ebenfalls die laut EG VO 2073, 852, 853 und 854 vorgeschriebenen Kontrollen durchzuführen – für Arbeitsweise, Ware und Transportkisten. Sie prüfen auf Sauberkeit, Temperatur, Glasbruch und Fremdgeruch. Dies gewährleistet die Einhaltung der Spezifikationen gemäß IFS K.O. Point 4 und IFS Lieferantenbewertung und ermöglicht eine Qualitätsgarantie der bestellten Ware bei Übergabe an den Kunden.

Relevanter Aspekt in Bezug auf die Qualität
  • Erforderliche Kontrollen gemäß EG VO 2073, 852, 853, 854
  • Arbeitsweise, Ware, Transportkisten
  • Sauberkeit, Temperatur, Glasbruch, Fremdgeruch
  • Einhaltung der Spezifikationen
    (gemäß IFS K.O. Point 4)
Anwendung von BFD-100
  • Sekundenschnelle Bestimmung der GKZ
  • Rückschlüsse über Hygienezustände während des Auslieferungsprozesses
  • Qualitätsgarantie der bestellten Ware bei Warenübergabe an den Kunden
Prozesschritt

Wareneingang

Am Wareneingang können Fleischverarbeitungsbetriebe und Händler mit dem BFD-100 die Qualität der angelieferten Ware überprüfen. So lassen sich Qualitätsmängel sofort beanstanden und die optimale Weiterverarbeitung gemäß Warenqualität gewährleisten.

Relevanter Aspekt in Bezug auf die Qualität
  • Qualität der angelieferten Ware
  • Rückweisung von Waren mit unzureichender Qualität
  • Optimale Weiterverarbeitung gemäß Warenqualität
Anwendung von BFD-100
  • Sekundenschnelle Bestimmung der GKZ
  • Sofortige Zurückweisung der Ware bei Nichteinhaltung der Qualitätsstandards
  • Kontrolle eines Großteiles der angelieferten Ware durch minimale Messkosten
  • Bestimmung der optimalen Weiterverarbeitung der Ware
Prozesschritt

Lagerung & Kühlung

Im Bereich Lagerung und Kühlung ist der Temperaturverlauf der Ware festzustellen. Zudem ermöglicht das BFD-100 auch hier eine Erweiterung der gesetzlich erforderlichen Mindestkontrollen gemäß EG VO 2073, 852, 853 und 854. Das betrifft in diesem Prozessschritt die Arbeitsweise, Gegenstände, Hände und Ware.

Relevanter Aspekt in Bezug auf die Qualität
  • Temperaturverlauf der Ware
  • Erforderliche Kontrollen gemäß EG VO 2073, 852, 853, 854
  • Arbeitsweise, Gegenstände, Hände, Ware
Anwendung von BFD-100
  • Sekundenschnelle Bestimmung der GKZ
  • Rückschlüsse über Hygienezustände während der Lagerung und Kühlung
  • Bestimmung von Temperaturauswirkungen
Prozesschritt

Zerlegung & Verarbeitung

Beim Prozessschritt der Zerlegung und Verarbeitung kann das Handmessgerät ebenfalls die erforderlichen Kontrollen gemäß EG VO 2073, 852, 853 und 854 für Arbeitsweise, Gegenstände, Hände und Ware ergänzen. Es ermittelt den bakteriellen Befall von Schnittflächen, Maschinen, Transportkisten oder Luftfiltern. Zudem dient es zur Festlegung, für welche Art der Weiterverarbeitung sich die Ware eignet.

Relevanter Aspekt in Bezug auf die Qualität
  • Erforderliche Kontrollen gemäß EG VO 2073, 852, 853, 854
  • Arbeitsweise, Gegenstände, Hände, Ware
  • Bakterieller Befall von: Schnitt-flächen, Maschinen, Transport-kisten, Luftfiltern, etc.
  • Qualitätseignung zur Weiterverarbeitung
Anwendung von BFD-100
  • Sekundenschnelle Bestimmung der GKZ
  • Rückschlüsse über Hygienezu-stände im Prozess, Unter-stützung vorhandener Hygieneuntersuchungen
  • Hilfe für Betriebsentscheidungen
  • Ermöglichen von qualitäts-abhängiger Weiterverarbeitung
  • Bestimmung der Erfordernis, Anlagen zu reinigen
Prozesschritt

Verpackung

Der finale Prozessschritt der Verpackung erfordert ebenfalls Kontrollen gemäß EG VO 2073, 852, 853 und 854. Hier geht es um Arbeitsweise, Flächen, Hände und Gegenstände. Außerdem kann das BFD-100 die Prozesshygiene ermitteln.

Relevanter Aspekt in Bezug auf die Qualität
  • Erforderliche Kontrollen gemäß EG VO 2073, 852, 853, 854
  • Arbeitsweise, Flächen, Hände, Gegenstände
  • Prozesshygiene
  • Verpackungsqualität
  • Einschlüsse in der Verpackung
  • Wölbungen in der Verpackung
Anwendung von BFD-100
  • Sekundenschnelle Bestimmung der GKZ
  • Rückschlüsse über Hygiene-zustände während der Produktion
  • Bewertung von Verpackungsfehlern

Überwachungsbehörden & Labore

Prozesschritt

Inspektion / Labors

Auch Labors können das Handmessgerät einsetzen, um zum Beispiel eine Vorauswahl der zu untersuchenden Proben vorzunehmen. Über die schnellen Messergebnisse lassen sich etwa die geeigneten Verdünnungsschritte für die mikrobiologische Untersuchung ermitteln. Dies spart Zeit und Kosten.

Relevanter Aspekt in Bezug auf die Qualität
  • Gefahr von Fehleinschätzungen durch Ausreißer
  • Missstände innerhalb der Produktion bleiben unbemerkt
  • Kosten begrenzen Messdichte
Anwendung von BFD-100
  • Sekundenschnelle Bestimmung der GKZ
  • Beliebig hohe Messdichte Unterstützung der MiBi
  • Sofortige Hygiene-Bewertung entlang der Prozesskette
  • Vorauswahl von geeigneten Messpunkten
Prozesschritt

Laboruntersuchung / Lebensmittelüberwachung

Die Lebensmittelüberwachung kann mit dem Handmessgerät einfach und schnell viel mehr Proben als mit der herkömmlichen mikrobiologischen Untersuchung analysieren. Eine Umfrage der Universität Leipzig unter Ämtern, die mit der Lebensmittelüberwachung betraut sind, ergab eine überwiegend positive Einstellung zu Schnelltests. Hervorgehoben wurden vor allem die Argumentationshilfe gegenüber Gewerbetreibenden und die Entscheidungshilfe vor Ort.

Relevanter Aspekt in Bezug auf die Qualität
  • Messdichte hat starken Einfluss auf Kosten
  • Gefahr der Fehleinschätzung durch Ausreißer
  • Schwankungen der mikrobiologischen Güte innerhalb einzelner Proben
Anwendung von BFD-100
  • Sekundenschnelle Bestimmung der GKZ
  • Beliebig hohe Messdichte
  • Voruntersuchung zur MiBi-Unterstützung
  • Eingrenzung des Verdünnungsbereichs
  • Vorauswahl von geeigneten Messpunkten