Starke Partnerschaft mit SLA für mehr Lebensmittelsicherheit

11.10.2018, Pullach: BFD-100 - Digitale GKZ-Messung jetzt auch mit ERP-Anbindung

Pullach und Quakenbrück, 11. Oktober 2018 – Im vergangenen Jahr brachte die FreshDetect GmbH mit dem BFD-100 das weltweit erste Handmessgerät auf den Markt, das die Gesamtkeimzahl (GKZ) auf Fleisch in wenigen Sekunden ermittelt. Jetzt ist durch die Kooperation mit der SLA Software Logistik Artland GmbH ein weiterer Schritt in Richtung der digitalisierten Produktion gelungen: Ab sofort können die per Fluoreszenzspektroskopie gewonnenen Messwerte vollautomatisch und in Echtzeit in jedes vorhandene ERP-System integriert werden – ein deutliches Plus in Hinblick auf Wirtschaftlichkeit, Lebensmittelqualität und Verbraucherschutz.

„Das Wissen über die GKZ verbessert die Lebensmittelqualität nachhaltig“, erklärt Dr. Christoph Wienken, Geschäftsführer der FreshDetect GmbH. „Der BFD-100 ist ein Meilenstein im Bereich Food Quality. Das tagelange Warten auf Laboranalysen hat ein Ende – Messungen der Fleischqualität können nun in nur wenigen Sekunden im eigenen Haus erfasst und ausgewertet werden.“ Das mobile Messgerät BFD-100 erfasst die Daten in jedem Schritt der Herstellungskette und gewährleistet damit einen schnellen und sicheren Weg zur Kontrolle von Lebensmitteln. Ob im Wareneingang, in der Schlachtung oder im Versand, durch sekundenschnelle Messungen werden alle wichtigen Parameter erfasst und manipulationssicher gespeichert.

FD Connector bringt Daten ins ERP und aufs Smartphone

Die Partnerschaft der Unternehmen FreshDetect GmbH und SLA GmbH markiert den nächsten logischen Schritt der Entwicklung. Mit dem gemeinsam entwickelten FD Connector besteht nun die Möglichkeit, die gewonnenen Daten aus jedem Schritt der Prozesskette in Echtzeit in das vorhandene ERP-System zu integrieren. Denn neben der sicheren und schnellen Datenerfassung steht auch die allzeitige Datenverfügbarkeit im Fokus der Anwender. „In Zeiten stetiger Datenflut bedarf es eines intelligenten Systems, das die gemessenen Daten schnell und übersichtlich verfügbar macht, und zwar an entscheidungsrelevanten Stellen“, so Jörg Brezl, CEO der SLA GmbH. So ist es nur konsequent, dass die Kombination aus BFD-100 und dem FD Connector es den Nutzern ermöglicht, sämtliche Daten weltweit und auf jedem beliebigen Endgerät mit Browser-Technologie aufzurufen und zu visualisieren, zum Beispiel auf dem Handheld oder Smartphone. QS-Verantwortliche und Entscheider können somit bei Bedarf sofort reagieren und die Hygiene während der gesamten Herstellungskette wird erhöht. Jörg Brezl: „Die Symbiose beider Unternehmen schafft nicht nur Transparenz entlang der gesamten Prozesskette und erhöht den Verbraucherschutz, sondern bietet auch eine optimale Entscheidungsgrundlage auf Geschäftsebene.“

Letztlich darf die gemeinsame Entwicklung als ein entscheidender Schritt in Richtung der digitalisierten Fleischproduktion und damit hin zu intelligenteren Prozessen gelten, die optimal aufeinander abgestimmt sind und zu besserer Qualität und niedrigeren Kosten führen – ein Gewinn für Hersteller, Handel und Verbraucher.

Alle detallierten Informationen und Materialien zu unserem FD Connector finden Sie hier:
https://www.freshdetect.com/de/produkt-technologie/fd-connector/

Verfügbares Bildmaterial
Folgendes Bildmaterial steht im Internet zum Download bereit:

Bildquelle: FreshDetect
Mit dem BFD-100 und FD Connector lässt sich die GKZ auf Fleisch in wenigen Sekunden messen und ins vorhandene ERP-System integrieren.
=> Download Bild